Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Bericht der Schule  

Sitzung des Schul- und Sozialausschusses der Gemeinde Hoisdorf
TOP: Ö 4
Gremium: Schul- und Sozialausschuss der Gemeinde Hoisdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 16.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Gemeindebüro Hoisdorf
Ort: Waldstraße 2a, 22955 Hoisdorf

Frau Heller berichtet:

 

-          Ernährungsführerschein (3.-Klässler) hat stattgefunden.

-          Internet-Führerschein (4.-Klässler) zur Erkennung von Gefahren im Internet hat zum ersten Mal stattgefunden.

-          Seit März gibt es wieder für die 2.-Klässler den „Draußen-Tag“

-          Ein Bücherflohmarkt wurde initiiert. Die gespendeten Bücher wurden innerhalb der Schule verkauft. Die Kinder haben vorgeschlagen, welches Projekt mit dem Geld unterstützt werden soll. Die Wahl fiel auf das Tierheim Großhansdorf. 389,13  € sind zusammengekommen.

-          Folgendes hat noch stattgefunden:

 Känguru-Wettbewerb der Mathematik, Singen in Lichtensee, Lauftag, Sozialer Tag  (Müll sammeln), „Toter Winkel“ (LKW), Feuerwehr war zu Besuch.

-          Es soll noch stattfinden:

 Aktionstag Naturerlebnis, Schnuppertag Tennis, Pfadfinder stellen sich vor.

 Es findet ein klassischer Wandertag statt.

 Das Schulfest ist in Planung.

 

Die Schule schlägt vor, dass die Gemeinde vertreten durch die Schule sich an „Schleswig-Holstein blüht auf“ beteiligen soll.

Dazu sollen Samen auf einer Fläche von mindestens 1000 qm gesät werden. Angedacht ist die Fläche vor der Schule. Frau Heller überprüft als ersten Schritt mit Hilfe eines Mitarbeiters des Ministeriums die Machbarkeit. Anschließend ist das Einverständnis der Gemeinde einzuholen.

 

Das Kollegium überlegt, ob nicht der Schulbeginn nach hinten verschoben werden kann.

Ebenso wird über 60-Minuten-Stunden nachgedacht.

 

22 Erstklässler sind für das nächste Schuljahr angemeldet, damit besuchen dann 108 Schülerinnen und Schüler die GS Hoisdorf.

 

Teile des Hortes sind in der Schule untergebracht. Es verläuft bisher reibungslos und klappt sehr gut.

 

Defekte Telefonanlage: Seit März letzten Jahres lassen sich immer noch nicht Gespräche von einem Raum zum anderen durchstellen.

(Anmerkung der Verwaltung: Es ist eine neue Telefonanlage anzuschaffen, sobald alle Kosten für die Anschaffung, Installation etc. vorliegen, kann über die Auftragserteilung entschieden werden.)

 

Herr Schippmann führt aus, dass der Boden in der Turnhalle nicht mehr für Straßenschuhe geeignet sein könnte. Dies wird überprüft. Es muss noch eine Lösung für den umlaufenden Abprallschutz gefunden werden. Dies gestaltet sich im Bereich der Türen schwierig.