Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Vorlage - 2014/004/087-1  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 22 der Gemeinde Hoisdorf
Gebiet: südöstlich "Moorweg", nordöstlich "Achtern Diek"
Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
  Bezüglich:
2014/004/087
Federführend:Fachbereich III Bearbeiter/-in: Oltmann, Elke
Beratungsfolge:
Gemeindevertretung Hoisdorf Entscheidung
24.11.2014 
Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf Nr. 15 / 2013-2018 ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:
Das Grundstück Moorweg 3 wird derzeit gem. § 35 BauGB beurteilt.

Die Gemeindevertretung sieht ein städtebauliches Erfordernis, die bauliche Nutzung des Grundstückes zu regeln. Hierfür ist ein Bebauungsplan aufzustellen.

Die Planungskosten sind durch die Gemeinde zu tragen. Entsprechende Haushaltsmittel sind für 2015 vorzusehen.

 

Aufgrund der Beratung des Bauausschusses am 10.11.2014 wurde der Geltungsbereich angepasst und auf die südlich angrenzenden Grundstücke ausgeweitet.

 

Seitens der Verwaltung wird in Abstimmung mit dem Planungsbüro vorgeschlagen, den in der Anlage dargestellten Geltungsbereich zu wählen.

So kann die bestehende Grünfläche an der Straße „Achtern Diek“ im südlichen Geltungsbereich gesichert, der Bauvorbescheid zur Errichtung zweier Einfamilienhäuser südlich der Reithalle berücksichtigt und das derzeit landwirtschaftlich genutzte Grundstück mit Pferdehaltung überplant werden.

 

Die angegebenen Himmelsrichtungen in der Gebietsbezeichnung wurde nochmals überprüft, sind aber nach Ansicht des Planungsbüros und der Verwaltung wie oben angegeben auf dem beigefügten Lageplan nachvollziehbar.
 


Beschlussvorschlag:
Für das Gebiet südöstlich "Moorweg", nordöstlich "Achtern Diek" wird der Bebauungsplan

Nr. 22 aufgestellt.

Das Verfahren wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung durchgeführt.

 

Die Planungsziele werden wie folgt umschrieben:

- Sicherung der städtebaulichen Ordnung bei Folgenutzungen

- Berücksichtigung der landschaftlichen Schutzgebiete.

 

Der Aufstellungsbeschluss ist ortsüblich bekannt zu machen (§ 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB).

 

Mit der Ausarbeitung der Planung wird das Planlabor Stolzenberg, Detlev Stolzenberg,
St. Jürgen- Ring 34, 23564 Lübeck, beauftragt.

 

Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 4 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit mit Erörterung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung gem. § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 3 Abs. 1 BauGB entfallen.

 

Die Öffentlichkeit kann sich gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 BauGB für die Zeit von 14 Tagen über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und zur Planung äußern. Dies ist nebst Angabe des Zeitraumes öffentlich bekannt zu machen.

 

Bemerkung:

Aufgrund des § 22 GO waren keine / folgende Gemeinvertreterinnen / Gemeindevertreter von der Beratung und Abstimmung ausgeschlossen. Sie waren weder bei der Beratung noch bei der Abstimmung anwesend:
 


Anlage/n:
Lageplan

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersichtsplan mit verkleinertem Geltungsbereich (251 KB)      
Stammbaum:
2014/004/087   Bebauungsplan Nr. 22 der Gemeinde Hoisdorf Gebiet: Moorweg 3, südöstlich "Moorweg", nordöstlich "Achtern Diek" Aufstellungsbeschluss   Fachbereich III   Sitzungsvorlage
2014/004/087-1   Bebauungsplan Nr. 22 der Gemeinde Hoisdorf Gebiet: südöstlich "Moorweg", nordöstlich "Achtern Diek" Aufstellungsbeschluss   Fachbereich III   Sitzungsvorlage