Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Vorlage - 2019/002/097  

Betreff: Sanierung der Landesstraße L92
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
  Aktenzeichen:543.010.2
Federführend:Fachbereich III Bearbeiter/-in: Hagendorf, Henry
Beratungsfolge:
Bau- und Finanzausschuss der Gemeinde Braak Vorberatung
25.11.2019 
Sitzung des Bau- und Finanzauschusses der Gemeinde Braak ungeändert beschlossen   
Gemeindevertretung Braak Entscheidung
09.12.2019 
Sitzung der Gemeindevertretung Braak geändert beschlossen   

Sachverhalt:
Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr beabsichtigt in 2020 die Landesstraße L92, inkl. Radweg und tlw. Nebenanlagen von der K83 bis zur A1 zu sanieren.

Von dieser Maßnahme werden auch gemeindliche Anlagen betroffen sein.

 

  1. Gehwegfläche nördl. der Straße „An der Chaussee“ 
    Der LBV plant eine Erneuerung des Gehweges (von HsNr. 1 bis Bushaltestelle) in Asphalt. Mehrkosten für eine Ausführung in Betonrechteckpflaster wären durch die Gemeinde zu übernehmen. In vergleichbaren Fällen hat die Gemeinde jedoch darauf verzichtet.             
  2. Kabel Straßenbeleuchtung 
    Die in den Bereichen der Geh- und Radwege verlaufenden Straßenbeleuchtungskabel waren in der Vergangenheit wiederholt Ursache für Ausfälle der Straßenbeleuchtung. Es ist daher empfehlenswert, diese Kabel i.Z.m. den Baumaßnahmen des LBV austauschen zu lassen. Art und Umfang der Maßnahme ist noch festzulegen. Kostenträger ist die Gemeinde. Haushaltsmittel sind im Haushalt vorgesehen.             
  3. Bushaltestelle Autohaus 
    Im Zuge der Straßenbaumaßnahmen werden nach bisherigen Planungsstand Anpassungsarbeiten an dieser Bushaltestelle zu Lasten des LBV notwendig werden.
    Darüber hinaus entspricht die Bushaltestelle nach heutigem Standard nicht mehr einem barrierefreien Ausbau (siehe TOP 8). Weiterführende Maßnahmen, wie z.B. der Einbau von Bodenindikatoren für Sehgeschädigte sollten in diesem Zusammenhang zu Lasten der Gemeinde mit durchgeführt werden.

 

 


Beschlussvorschlag:  

Der Bau- und Finanzausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung:

  1. Eine Ausführung des Gehweges mittels Betonrechteckpflaster ist seitens der Gemeinde Braak nicht gewünscht.
  2. Die Gemeinde Braak beabsichtigt, das Straßenbeleuchtungskabel austauschen zu lassen.
  3. Die Gemeinde beabsichtigt, die Bushaltestelle am Autohaus barrierefrei zu gestalten. Der LBV wird gebeten, weiterführende Maßnahmen zu Lasten der Gemeinde mit ausführen zu lassen.