Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Vorlage - 2018/004/039  

Betreff: Kooperationsprojekt Digitalisierung der Kulturangebote - 2 Schilder für Hoisdorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Federführend:Fachbereich I Bearbeiter/-in: Emcke, Vivien
Beratungsfolge:
Schul- und Sozialausschuss der Gemeinde Hoisdorf Vorberatung
11.09.2018 
Sitzung des Schul- und Sozialausschusses der Gemeinde Hoisdorf ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss der Gemeinde Hoisdorf Vorberatung
13.11.2018 
Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Hoisdorf ungeändert beschlossen   
Gemeindevertretung Hoisdorf Entscheidung
26.11.2018 
Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:
Über die AktivRegion Sieker Land Sachsenwald wurde vor einiger Zeit das Projekt „Digitalisierung der Kulturangebote“ ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt einiger Mitglieder der AktivRegion SLS (Stadt Glinde, Stadt Reinbek, Gemeinde Oststeinbek, Gemeinde Braak, Gemeinde Hoisdorf, Gemeinde Siek). Die Stadt Reinbek wird federführend als Projektantragsteller auftreten. Um die Projektidee inhaltlich auszugestalten wurde ein Arbeitskreis gebildet, in dem bestimmte Rahmenbedingungen festgelegt wurden. Für die amtsangehörigen Gemeinden hat Herr Klaus Bustorf (Museumsleiter Stormarnsches Dorfmuseum) aktiv in dem Arbeitskreis „Digitalisierung der Kulturangebote“ mitgewirkt.

 

Es geht in diesem Projekt darum, Wissen aus der Region zusammenzubringen, aufzubereiten und zu verbreiten. Dies soll über Informationstafeln (einheitliches Design) in Verbindung mit QR-Codes geschehen. Die Zielgruppe des Projekts sind Schülergruppen, Familien und Gäste.

 

Für die Textaufbereitung und die technische Umsetzung ist die Beauftragung eines externen Dienstleisters geplant. Die Informationsbeschaffung erfolgt jedoch aus der Region. Für Hoisdorf steht insbesondere Herr Bustorf mit weitreichendem Wissen über die zu beschildernden Orte zur Verfügung. In Bezug auf die technische Ausgestaltung sollen QR-Codes auf den Informationstafeln abgedruckt werden. Diese sollen dann weiterführende Informationen (über die Inhalte der Informationstafeln hinaus) beinhalten. Es soll zudem eine Verbindung zur Homepage des Kreises geben.

 

Bei der Wahl des Materials soll eine Orientierung an den bisherigen Schildern in Reinbek (Projektantragsteller) erfolgen, d.h. grauer Hintergrund und weiße Schrift aus Plexiglas.

 

Für die Gemeinde Hoisdorf wurden im Arbeitskreis „Digitalisierung der Kulturangebote“ folgende Standorte und folgende Schildertypen festgelegt:

 

  • Stormarnsches Dorfmuseum, Pultschild - Format: H700 x B500 mm

 

  • Dorfplatz/Teich als zentraler Ort mit Hinweis auf weitere Gebäude rund um den Dorfplatz (Jugendheim Holstentor, Schokoladenfabrik, Alte Schule etc.),

Pultschild - Format: H700 x B500 mm

 

Die Beschaffung und inhaltliche Ausgestaltung soll über das Kernthema 2 „Sieker Land Sachsenwald stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität“ der integrierten Entwicklungsstrategie unserer AktivRegion gefördert werden. Die Förderquote liegt hier bei 45% der Nettokosten.

 

Das Projekt wird vermutlich zum ersten Stichtag des Jahres (01.02.2019) dem Projektauswahlgemium (Vorstand AktivRegion SLS) vorgelegt.

 

Finanzierung:

Die Kosten für die Aufstellung der Schilder setzen sich aus den Leistungsbausteinen der technischen Ausgestaltung, der inhaltlichen Ausgestaltung und der baulichen Ausgestaltung zusammen. Das Regionalmanagement der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald hat für alle Leistungsbausteine Kostenangebote eingeholt, um eine möglichst genaue Kostenschätzung aufzustellen. Für die beiden geplanten Schilder in Hoisdorf wird mit einem Eigenanteil von 3.054,47 € und einer Förderung von 1.857,45 € gerechnet.
 

 


Beschlussvorschlag:
Die Gemeindevertretung Hoisdorf beschließt die Teilnahme am Kooperationsprojekt „Digitalisierung der Kulturangebote“ sowie die Aufstellung der zwei Pultschilder an den vom Arbeitskreis ausgearbeiteten Standorten am Dorfmuseum und am Dorfplatz.

 

Der Eigenanteil (geschätzt 3.054,47 €) sowie die erwartete Förderung (geschätzt 1.857,45) sind in den Kernhaushalt 2019 aufzunehmen.
 

 


Anlage/n: