Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Vorlage - 2016/006/221  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 8B (neu) - Teilbereich I, 4. Änderung der Gemeinde Stapelfeld
Gebiet: für das Grundstück Groot Redder 2, Flurstück 21/39 (teilweise) der Flur 3, Gemarkung Stapelfeld
a) Billigung der Planunterlagen
b) Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 BauGB
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
  Aktenzeichen:(310)
Federführend:Fachbereich III Bearbeiter/-in: Oltmann, Elke
Beratungsfolge:
Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Stapelfeld Vorberatung
19.09.2016 
Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Stapelfeld geändert beschlossen   
Gemeindevertretung Stapelfeld Entscheidung
10.10.2016 
Sitzung der Gemeindevertretung Stapelfeld 29/2013-2018 (offen)   
Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Stapelfeld Vorberatung
21.11.2016 
Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 21/2013-2018 geändert beschlossen   
Gemeindevertretung Stapelfeld Entscheidung
12.12.2016 
Sitzung der Gemeindevertretung Stapelfeld Nr. 31/2013-2018 (offen)   

Sachverhalt:

In der Sitzung am 01.08.2016 hat die Gemeindevertretung den Aufstellungsbeschluss zur o.g. Planung gefasst.

Zwischenzeitlich hat das Planungsbüro einen ersten Planvorentwurf erarbeitet. Zudem wurde ein Lärmgutachten erstellt.

Die beigefügten Planunterlagen könnten nun der Öffentlichkeit im Rahmen einer Auslegung vorgestellt werden, sofern die Gemeinde die Unterlagen billigt.

 


Beschlussvorschlag:

a)Billigung der Planunterlagen

Die vorliegenden Planunterlagen werden in der vorliegenden Fassung vom 12.08.2016 gebilligt.

 

b)Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 BauGB

Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 4 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Unterrichtung der

Öffentlichkeit mit Erörterung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung gem. § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 3 Abs. 1 BauGB entfallen.

 

Die Öffentlichkeit kann sich gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 BauGB für die Zeit von 14 Tagen über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung

unterrichten und zur Planung äußern. Dies ist nebst Angabe des Zeitraumes öffentlich

bekannt zu machen.

 

Hinweis: Aufgrund des § 22 GO waren keine Gemeindevertreter von der Beratung ausgeschlossen.

 


Anlage/n:
Planvorentwurf

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 2016-08-12 Planvorentwurf A4 (614 KB)      
Anlage 3 2 2016-08-12 Planvorentwurf - Begründung (868 KB)