Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Bericht des Werkleiters  

Sitzung des Werkausschusses Fernwärmeversorgung Stapelfeld
TOP: Ö 6
Gremium: Werkausschuss Fernwärmeversorgung Stapelfeld Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 16.11.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Kratzmann´sche Kate
Ort: Reinbeker Straße 4, 22145 Stapelfeld

Der Werkleiter berichtet, dass

-       der Stördienstvertrag mit der technischen Betriebsführung beauftragten Firma aufgrund der gestiegenen Lohnkosten angepasst wurde.

-       der Öltank für das Besicherungsheizwerk voraussichtlich am 18.11.2020 geliefert wird.

-       im Dezember 2020 mit der Fertigstellung des Besicherungsheizwerkes zu rechnen ist und er schlägt zur Eröffnung eine kleine Feier mit geladenen Gästen vor.

-       ein großen Rohrbruch, direkt am Festpunkt, Flex Leitung aufgetreten war, der inzwischen repariert wurde.

-       offenbar noch weitere kleine Leckagen bestehen, die noch zu finden sind.

-       die 2014 begonnene „Ventiltausch-Aktion im September 2020 endgültig abgeschlossenen wurde.

-       die Ausschreibung für die neuen Wärmemengenzähler mit Fernablesung ist abgeschlossen und es liegen zwei Angebote vor (sh. TOP 12.1 NÖ).

-       dass alle Wärmemengenzähler im Januar / Februar 2021 gegen neue ausgetauscht werden, damit zukünftig ein einheitlicher „Tausch-Rhythmus“ (Eichgesetz) besteht.

-       in diesem Jahr drei neue Anschlüsse an die Fernwärmeversorgung beantragt wurden.

-       die Planzahlen des Wirtschaftsplanes 2020 zum jetzigen Zeitpunkt gut aufgehen, allerdings ist in diesem Jahr mit einer hohen Nachforderung aufgrund erheblichen Wasserverlustes (Freimenge 200 m³) zu rechnen.

-       der Lieferpreis für den Fernwärmebezug im Jahr 2021 voraussichtlich nochmals sinken wird.

-       die vorübergehende Steuersenkung von 19% auf 16% in den Jahresabrechnungen 2020 Berücksichtigung finden wird.

 

Abschließend weist der Werkleiter erneut darauf hin, dass der Werkausschuss im Jahr 2021 über die kurzfristig unbedingt erforderliche Modernisierung aller Leitungsabsperrungen und Verteilerschächte, sowie die finanziellen Auswirkungen beraten und beschließen muss.

 

Der ausführliche Bericht des Werkleiters ist dieser Niederschrift als nichtöffentliche Anlage beigefügt.