Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Bericht des Werkleiters  

Sitzung des Werkausschusses Fernwärmeversorgung Stapelfeld
TOP: Ö 6
Gremium: Werkausschuss Fernwärmeversorgung Stapelfeld Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 19:55 Anlass: Sitzung
Raum: Kratzmann´sche Kate
Ort: Reinbeker Straße 4, 22145 Stapelfeld

Der Werkleiter berichtet, dass

-       der endgültige Prüfungsbericht für das Wirtschaftsjahr 2018 am 07.10.2019 durch die   Gemeindevertretung beschlossen wurde.

Anmerkung der Protokollführerin: Die öffentliche Bekanntmachung erfolgt am 15.11.2019 und der Bericht liegt vom 18.11. bis einschließlich 26.11.2019 zur Einsichtnahme im   Bürgerbüro des Amtes Siek aus.

-       für die Prüfung des Jahresabschlusses 2019 von ihm vier Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zur Angebotsabgabe aufgefordert wurden. Drei Gesellschaften haben ein Angebot   abgegeben. (Beratung und Beschlussfassung erfolgt unter TOP 10. dieser Sitzung)

-       im laufenden Jahr bisher keine Schäden/Leckagen am Leitungsnetz aufgetreten sind.

Allerdings wurde von der EEW über einen begrenzten Zeitraum ein leichter Anstieg von Wasserverlusten gemeldet. Der Grund ist jedoch nach wie vor unklar.

-       zur Zeit erhebliche offene Forderungen für Fernwärmelieferung bestehen.

-       die Aktion „Ventiltausch“ jetzt nahezu abgeschlossen ist. Es müssen nur noch Ventile in vier Haushalten getauscht werden, bei denen die Hausanschlüsse direkt an der jeweiligen Hauptleitung liegen. Dieser Tausch soll im Jahr 2020 während der baubedingten kurzfristigen Leitungsstillegung erfolgen.

-       der Bauantrag für das Besicherungsheizwerk gestellt wurde und Ausschreibungen für  einzelnen Gewerke bereits erfolgt sind. Mit dem Baubeginn ist Anfang 2020 zu rechnen, so dass das Besicherungsheizwerk voraussichtlich im 4. Quartal 2020 in Betrieb gehen könnte.

-       die Modernisierung aller Leitungsabsperrungen und Verteilerschächte in absehbarer Zeit unbedingt erforderlich ist. Eine diesbezügliche Planung und Beschlussfassung sollte     daher im kommenden Jahr erfolgen.

-   eine Änderung des Wärmepreises ab 2020 nicht erforderlich ist.

 

Der ausführliche Bericht des Werkleiters ist dieser Niederschrift als nichtöffentliche Anlage beigefügt.