Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Machbarkeitsstudie Schulneubau  

Sitzung der Schulverbandsversammlung Stapelfeld
TOP: Ö 6
Gremium: Schulverbandsversammlung Stapelfeld Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 21.08.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:11 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule Stapelfeld, Musikraum
Ort: Von-Eichendorff-Weg 3, 22145 Stapelfeld
2019/008/021 Machbarkeitsstudie Schulneubau
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Federführend:Fachbereich I Bearbeiter/-in: Jacob, Leif

Die Vorlage wird diskutiert. Es besteht Einvernehmen, dass eine Machbarkeitsstudie beauftragt werden soll.

 

Herr Jürgen Westphal ist gegen eine Antragstellung bei der Aktivregion. Er stört sich an den damit verbundene zeitlichen Verzögerungen. Unter anderem würden die eingeworbenen Fördermittel nicht die durch den Zeitverlust gestiegenen Baukosten aufwiegen. Zudem sei mit steigenden Schülerzahlen zu rechnen, weshalb eine zügige Umsetzung notwendig sei.

 

Herr Beber spricht sich für die Beantragung von Fördermitteln aus. Der Förderanatrag würde zwar einen zeitlichen Verlust bedeuten, müsse aber vor dem Hintergrund gesehen werden, dass bei dem Gesamtprojekt bereits erhebliche zeitliche Verzögerungen festzustellen seien. Da die Föderquote von 45% oder 55% erheblich sei, sollte darauf nicht verzichtet werden.

 

Es wird auch über die Bewertungskriterien und Gewichtungen zur Auswahl eines Planungsbüros diskutiert.
 

 


Beschluss:
Die Schulverbandsversammlung beschließt, dass ein Machbarkeitsstudie zu erstellen ist. Die Verwaltung wird beauftragt die Erstellung der Machbarkeitsstudie entsprechend dem Vergaberecht zu beauftragen. 

 

Die Verwaltung wird mind. 3 geeignete Anbieter zur Abgabe eines Angebots auffordern.

 

Als Kriterien für die Auftragsvergabe sind mit 40% der zeitliche Rahmen, mit 30% die Kosten und mit 30% die Erfahrung der Angebotsgeber zu werten.

 

Der Schulverbandsvorsteher wird ermächtigt, die Auftragserteilung gemäß der Vergabeempfehlung der Amtsverwaltung auf Grundlage der genannten Kriterien an den am meistern geeigneten Bieter vorzunehmen.

 

Mittel stehen im Ergebnis-Haushalt für diese Machbarkeitsstudie nicht zur Verfügung. Da im Finanzhaushalt jedoch 50.000 € für die Baumaßnahme bereitgestellt sind, kann dieser außerplanmäßige Aufwand hieraus gedeckt werden. 

 


 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen :5 
Nein-Stimmen :0 
Enthaltungen :3