Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Einwohnerfragestunde - Einrichtung einer "First-Responder-Einheit"  

Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf
TOP: Ö 4.1
Gremium: Gemeindevertretung Hoisdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 26.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:30 Anlass: Sitzung
Raum: Landhaus Hoisdorf
Ort: Dorfstraße 14, 22955 Hoisdorf

Ein Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Oetjendorf, André Ruckinski, setzt sich für die Einrichtung einer „First Responder-Einheit“ ein und bittet die Gemeindevertretung um Unterstützung.

Ziel dieser Einheit ist eine Erstversorgung von Verletzten, bis der Rettungsdienst aus Ahrensburg vor Ort ist. Der sogenannte „Helfer vor Ort“ stellt das Bindeglied zwischen Rettungssanitäter bzw. Notarzt und dem Opfer dar.

 

Die Erstversorger müssen aktive Mitglieder der Feuerwehr sein.

Die Maßnahme könnte zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Todendorf umgesetzt werden. 19 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oetjendorf und Todendorf wären bereits jetzt bereit, diese Aufgabe wahrzunehmen.

Die Feuerwehr Hoisdorf hat sich bisher negativ ausgesprochen.

 

Voraussetzung für eine solche Einheit wäre die Schulung der Helfer und die Anschaffung eines entsprechenden Fahrzeuges. Für eine Schulung im Februar 2019 wurden bereits Plätze vorsorglich reserviert.

Die Gesamtkosten betragen ca. 8.000 – 10.000 Euro.

Sponsorengelder könnten akquiriert werden, sofern die Gemeinde das Vorhaben unterstützt.

Hierzu gibt es bereits Bemühungen seitens Herrn Ruckinski.

Seitens der Gemeinde Todendorf wurden noch keine finanziellen Mittel bereitgestellt.

 

 

Die Gemeindevertretung bedankt sich für die Vorstellung und wird sich im Rahmen der Fraktionen kurzfristig mit dem Thema befassen.

Bei der weiteren Beratung sind u.a. auch die Gründe der FF Hoisdorf abzufragen.

Zudem sind die Folgekosten, wie z.B. ein Fahrzeugstellplatz, bei der Beratung zu berücksichtigen.