Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Bericht der Schule  

Sitzung des Schul- und Sozialausschusses der Gemeinde Hoisdorf
TOP: Ö 4
Gremium: Schul- und Sozialausschuss der Gemeinde Hoisdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 29.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:42 Anlass: Sitzung
Raum: Gemeindebüro Hoisdorf
Ort: Waldstraße 2a, 22955 Hoisdorf

Frau Heller berichtet:

Die Vertreter des SEB lassen sich entschuldigen.

  • Viertklässler haben die Fahrradprüfung absolviert.
  • Ausflug zum Kiekeberg erfolgreich
  • Aktion „Zu Fuß zur Schule“ war auch erfolgreich. Eltern haben aktiv mit gemacht. Es sind ca. 1300 Stempel zusammengekommen.
  • Anmeldung für zukünftige 1.-Klässler: Von ursprünglich 30 erwarteten Anmeldungen sind zurzeit -durch diverse Umstände- nur noch 23 Anmeldungen aktuell
  • Kooperation mit dem Kindergarten (Schnupperstunden) läuft in leicht veränderter Form gut.
  • Elternabende stehen an, unter anderem zum Thema „Medien“
  • Herr Bruss hat weitere Mittel zur Verfügung gestellt, sodass der „Draußen-Schultag“ weiter stattfinden kann.
  • Die Beteiligung an der Weihnachtspäckchen-Aktion war dieses Mal eher zurückhaltend.
  • Erste „Mini-Aufführung“ der neuen Theater-AG hat stattgefunden.
  • Weihnachtsmarkt findet am 1.12.18 in anderer Form statt. Es werden die unteren Klassen und der Schulhof genutzt. (Feuerkörbe, gemeinsames Singen, etc.)
  • Turnhalle ist nun wieder nutzbar. Eine Bank ist kaputtgegangen.
  • Herr Schober ist zurzeit krank. Herr Küter wird seitens des Amtes mit der Vertretung beauftragt werden.
  • Die Schulkonferenz regt an, „laufende Männchen“ zur Verkehrsberuhigung am Zebrastreifen zu installieren.
  • Die bewilligte PC-Ausstattung ist immer noch nicht angeschafft und installiert worden. Frau Knaack erkundigt sich nach dem Stand der Umsetzung.
    Anmerkung der Vorsitzenden: Nach Aussage des Amtes wird die Ausschreibung noch im Laufe des 30. November erfolgen.
  • Überprüfung durch die Unfallkasse Nord zum Thema Arbeitsschutz: Fluchtwege sind nicht ausreichend gekennzeichnet. Frau Heller schickt Frau Knaack das Protokoll.