Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Bekanntgaben und Anfragen  

Sitzung des Bau- und Finanzausschusses des Schulverbandes Stapelfeld Nr. 03/2013 - 2018
TOP: Ö 7
Gremium: Bau- und Finanzausschuss vom Schulverband Stapelfeld Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 17.03.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule Stapelfeld, Lehrerzimmer
Ort: Von-Eichendorff-Weg 3, 22145 Stapelfeld

Heizungsanlage

Vom Schulverbandsvorsteher wird mitgeteilt, dass am 14. März 2014 an der Warmwasserbereitung der Schule eine größere Leckage entstanden ist. Einer der dort vorhandenen zwei 300-l-Kessel ist durchgerostet. Die Firma Tolzin wird die notwendigsten Reparaturen ausführen, um die Warmwasserbereitung mit einem Kessel sicherzustellen. Herr Architekt Thomas Miegel-Kayser ist gebeten worden zu überprüfen, ob die Wassermenge von 600 l überhaupt erforderlich ist bzw. ob alternative Möglichkeiten (energetisch) der Aufbereitung möglich sind. Sollte das Ergebnis bereits am 09. April 2014 vorliegen, wird in der Sitzung des Schulverbandes Stapelfeld berichtet.

 

Sachstandsbericht „Legionellenüberprüfung“

Auf die Verwaltungsvorlage vom 17. März 2014, die allen Ausschussmitgliedern zugegangen ist, wird verwiesen. Die Überprüfung des Trinkwassers der Grundschule auf Legionellenbefall hat stattgefunden. Der Prüfbericht des Labors liegt vor. Es wurden keine Legionellen nachgewiesen, die Anlage ist als nicht kontaminiert einzustufen.

 

Gebührenkalkulation 2014/2015 für die OGS

Der Ausschussvorsitzende schlägt vor, die in der Sitzung am 15. Mai 2013 beschlossenen Gebühren für die OGS für das Schuljahr 2013/2014 auch für das Schuljahr 2014/2015 fortzuschreiben und somit keine Erhöhung vorzunehmen. Die Ausschussmitglieder sind sich jedoch darüber einig, sich seitens der Verwaltung zur Sitzung des Schulverbandes Stapelfeld am 09. April 2014 eine Gebührenkalkulation für das Schuljahr 2014/2015 vorlegen zu lassen, um dann hierüber zu beraten. Auf Nachfrage teilt Frau Grot mit, dass sie nichts Nachteiliges über den Caterer gehört habe und eine Preisumfrage hierzu somit entfallen könne.