Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Einwohnerfragestunde  

Sitzung der Gemeindevertretung Stapelfeld Nr. 32/2013-2018
TOP: Ö 4
Gremium: Gemeindevertretung Stapelfeld Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 06.02.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:45 Anlass: Sitzung
Raum: Kratzmann´sche Kate
Ort: Reinbeker Straße 4, 22145 Stapelfeld

Ein Zuhörer fragt nach, ob Stapelfeld tatsächlich Zentrum eines Gewerbegebietes werden soll. Er lebe erst seit kurzem in der Gemeinde und bittet um Information in dieser Sache.

Der Vorsitzende erläutert, dass derzeit Planungen für ein länderübergreifendes Gewerbegebiet auf Hamburger und Stapelfelder Gebiet laufen. Die Nettofläche im Bereich Stapelfeld ist ca. 11 ha groß. Vor Umsetzung dieser Planungen bedarf es jedoch der Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines B-Planes.

Die Gemeinde Stapelfeld hat im Zuge der Planung einen umfangreichen Forderungskatalog für den Bereich Straßenverkehr erstellt. Dieser beinhaltet u. a. den Ausbau der L222, die Verkehrsberuhigung der K 107 sowie den Lärmschutz an der BAB 1. Es haben bereits Gespräche mit dem Kreis Stormarn und den Inverstoren stattgefunden. Weitere werden folgen.

Die Gemeinde hat derzeit die Mitarbeit in der Lenkungsgruppe ausgesetzt bis die Forderungen entsprechend berücksichtigt werden.

 

Die 2. Vorsitzende des VSG, Frau Gottschalk, fragt nach dem Sachstand am neuen Sportplatz. Der Vorsitzende berichtet, dass der Rasentrecker bereits in der Garage steht, die Geräte montiert sind, und dass eine Einweisung des VSG noch in dieser Woche erfolgen soll. Mülleimer und Trainerbänke sollen ebenfalls diese Woche montiert werden.

Es wird angefragt, ob die Gemeinde ebenfalls Abfalleimer für Zigaretten installieren lässt. Der Vorsitzende gibt an, dass die Gemeinde dies nicht tun wird. Dies ist selbständig durch den VSG zu veranlassen.

 

Der Vorsitzende berichtet weiter, dass aufgrund der Witterung die Außenarbeiten derzeit ruhen. Ein Einfahrtstor (6m lang- Straße Königstannen) ist bereits vor Ort und wird, sobald es die Witterung zulässt, eingebaut.

 

Frau Gottschalk berichtet, dass in den Duschen bereits ein Duschkopf repariert wurde, dass jedoch der nächste defekt sei. Laut Installateur sind die Duschköpfe marode und sollten dringend erneuert werden.

Der Bürgermeister erklärt, dass der Zustand aufgrund des langen Leerstandes zu erklären ist. Der Bürgermeister und der Vorsitzende des Bauzuschusses werden sich die Duschen ansehen und ggf. Maßnahmen ergreifen.

 

Weiter wird angefragt, ob der VSG den vorhandenen Schlüssel vervielfältigen darf. Hierzu erteilt der Vorsitzende das Einverständnis.

 

Weiter wird um Information aus dem Schulverband gebeten. Dem VSG wurde der Nutzungsvertrag für die Sporthalle gekündigt. Im Amt Siek sei derzeit kein Ansprechpartner zu erreichen. Frau Gottschalk bittet um Auskunft, wie es hier weitergeht.

Der Vorsitzende erklärt, dass die Nutzungsentgelte geändert werden sollen. Dies wurde in der Novembersitzung des Schulverbandes beschlossen. Daher wurde der alte Nutzungsvertrag gekündigt. Ein neuer Vertrag soll geschlossen werden. Aufgrund personeller Ausfälle im Amt Siek seien diese noch nicht fertig. Dem VSG wurde zugesagt, dass er die Halle weiterhin nutzen kann.