Amt Siek

?

Kopfbereich / Header

Bürger + Gemeinde

Übersicht von Veranstaltungen und Meldungen

Sie sind hier: Bürger Gemeinden / Politik

Auszug - Vorgespräch zum Haushalt der Gemeinde Hoisdorf 2017  

Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Hoisdorf Nr.19/2013-2018
TOP: Ö 6
Gremium: Finanzausschuss der Gemeinde Hoisdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 15.11.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:30 Anlass: Sitzung
Raum: Gemeindebüro Hoisdorf
Ort: Waldstraße 2a, 22955 Hoisdorf

r die Haushaltsplanung 2017 der Gemeinde Hoisdorf werden Bedarf und Wünsche von den anwesenden Vertretern der Vereine und Verbände vorgetragen und erläutert. Die schriftlichen Mittelanforderungen werden Anlage zum Protokoll.

 

Grundschule Hoisdorf

Die Schulleiterin Frau Heller erläutert den Bedarf 2017.

Die laufenden Haushaltsmittel 2017 betragen danach insgesamt 19.500 € (Vorjahr 2016 = 19.600 €). Die Schulleiterin bittet, die Haushaltsmittel für Veranstaltungen von bisher 2.000 € auf 4.000 € aufzustocken. Um die von der Schule gewählten Schwerpunkte als Zukunftsschule mit der Stufe 2 gut umsetzen zu können, ist diese Erhöhung dringend nötig.

Als wichtige Anschaffungen für Klassenräume werden 4 Regalschränke = 1.000 €, 6 halbhohe Schränke = 2.520 € und 3 hohe Schränke = 2.550 € benötigt. Daneben möchte die Schule 12 Stühle für das Lehrerzimmer = 1.320 € anschaffen. Frau Heller weist darauf hin, dass ein neuer Kopierer benötigt wird. Der Leasingvertrag läuft aus. Herr Rathjen erläutert dazu, dass gemäß Vorschlag der Amtsverwaltung für den abgängigen Kopierer ein Mietaufwand in Höhe von 3.200 € eingeplant werden sollte. Das erwartete Ausschreibungsergebnis des IT-Verbundes SH wird erst Ende Dezember bzw. im Januar 2017 zur Verfügung stehen.


Kindertagesstätte Hoisdorf

Frau Noori-Lyashko überreicht die Anschaffungswünsche der Kindertagesstätte. Die Mittelanforderungen betragen insgesamt 9.255 €. Desweiteren wird die Neugestaltung des Innenhofes beantragt. Die KiTa wünscht sich hier eine zweite Sandkiste bei den Hortcontainern, damit sich die großen und die kleinen Kinder nicht mehr streiten. Die Kosten werden mit 2.330 € beziffert.

Der PC der Leitung müsste dringend erneuert werden. Hierzu gibt es verwaltungsseitig eine Kosteneinschätzung von 500 €.

 

Dorfmuseum Hoisdorf

Die Haushaltsmittel für den laufenden Bedarf sollen analog zum Haushalt 2016 veranschlagt werden. Herr Bustorf bittet darum, dass weiterhin Fahrtkosten für die ehrenamtlichen Mitarbeiter gezahlt werden. Dafür sollten wie bisher 1.000 € eingeplant werden.

 

Tennisclub Blau-Gelb e.V.

r den Tennisclub Blau-Gelb e.V. beantragt Herr Pohlmann einen Zuschuss für die Jugendarbeit in Höhe von 2.800 €. Der Betrag ist gegenüber dem Vorjahr um 300 € erhöht. Die Erhöhung resultiert aus gestiegenen Hallenkosten in Lütjensee.

r den Baumschnitt (Fremdvergabe) werden 3.200 € beantragt. Die Instandhaltung /Reparatur der Tenniszäune wird voraussichtlich 720 € kosten. Desweiteren werden folgende Mittel beantragt:

Erneuerung Zaun zum Nachbarn = 6.800 €

Nachpflanzung Tujas / Koniferen am Hang zum TuS = 1.000 €

Abstellraum für Gartenmöbel = 2.470,90 € (Angebot liegt vor)

Streichen der Umkleideräume = 200 €.

 

Musikzug

Herr Pardon-Landre´ beantragt für den Musikzug analog zum Vorjahr einen Zuschuss für den Dirigenten in Höhe von 4.100 €. Für die Reparatur und Instandhaltung von Musikinstrumenten werden 2.500 € benötigt. Die geplante Anschaffung eines Horns entfällt, weil es voraussichtlich von den Eltern gekauft wird. Für die Ersatzbeschaffung eines Marschbeckens beantragt der Musikzug 400 €.

 

Bauhof Gemeinde Hoisdorf

Herr Buttgereit trägt den Bedarf und die Wünsche für den gemeindlichen Bauhof vor. Der Ladebagger (Bj. 1993) hat hohe Verschleißerscheinungen. Eine Reparatur würde voraussichtlich 14.500 € kosten. Ein neuer Ladebagger wird 41.000 € bis 44.000 € kosten. Zwei Angebote liegen vor.

Ferner wird um Anschaffung einer Stihl Motorsäge = 792 €, eines AS Mulchrasenmähers = 1.797 € und eines Oertzen Hochdruckreinigers = 3.736 € gebeten. Der Hochdruckreiniger stammt aus dem Jahr 1982 und ist ein Heißwassergerät.

 

Freiwillige Feuerwehren Hoisdorf

Herr Gemeindewehrführer Stolt erläutert den Antrag der Feuerwehren zum Haushalt 2017 der Gemeinde Hoisdorf. Die Wehren beantragen die Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges zur gemeinsamen Nutzung durch die Jugendfeuerwehr, den Musikzug und die Einsatzabteilung der FF Hoisdorf (55.500 €), die Anpassung des Führerscheinzuschusses von bisher 1.000 € auf 1.500 €, zwei Saugkörbe (1.650 €), die Nachrüstung von 32 Meldeempfängern (1.730 €) und die Ersatzbeschaffung von 29 Meldern (8.750 €).

Der laufende Bedarf kann in Anlehnung an den Haushalt 2016 übernommen werden.

 

Über die Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges wird im Finanzausschuss mit dem Ergebnis diskutiert, dass auch ein geeignetes gebrauchtes Fahrzeug ausreichend wäre.

 

Abschliend teilt Herr Stolt mit, dass in 2017 mit dem Digitalfunk gerechnet werden kann.

 

TUS Hoisdorf

Die Anträge des TUS Hoisdorf für das Haushaltsjahr 2017 trägt Herr Laukat vor.

Es handelt sich hier um folgende Positionen:

Allgemeiner Zuschuss = 15.000 €

Zusatzgerät „Rasenmäher“r den Traktor Kubota = 2.500 €

2 Tornetze für Jugendtore = 1.000 €

2 neue Absprungbalken für Weitsprunganlage = 620 €

Neues Fahrradergometer für Fitness = 660 €

4 neue Papierkörbe Außenbereich = 964 €

1 Slakline und 1 Kastenr die Turnabteilung = 1.350 €

 

Danach verabschieden sich die Gäste und nehmen am weiteren Sitzungsverlauf nicht mehr teil.